Augenheilkunde, Augenchirurgie

Augenheilkunde, Augenchirurgie

Zur Startseite
Pferdeklinik Sottrum West
Dr. M. Paar
(Fachtierarzt für Pferde)

Direkt zu folgenden Unterpunkten:

>>> Augenuntersuchung / -diagnostik
>>> Konservative Augenbehandlung
>>> Operationen am Auge

Augenerkrankungen kommen beim Pferd sehr häufig vor. Um die Sehfähigkeit zu erhalten, ist in vielen Fällen ein sofortiges und fachgerechtes Handeln erforderlich!

In der hiesigen Klinik besteht die Möglichkeit zur umfassenden Diagnostik: Im Anschluss an die systematische Untersuchung erfolgt eine prognostische Einschätzung der Erkrankung und ihrer Auswirkung auf die Sehfähigkeit. Außerdem wird ein Therapieplan erarbeitet.

In der ambulanten Augensprechstunde werden Behandlungen eingeleitet, die zu Hause in gewohnter Umgebung unter haustierärztlicher Kontrolle fortgeführt werden können. Schwerwiegende Erkrankungen jedoch erfordern eine intensive Therapie und tägliche Nachuntersuchungen. Solche Patienten werden stationär behandelt.

Die konservative Therapie besteht in der lokalen Behandlung mit Augensalben oder Augentropfen direkt in den Bindehautsack, über Subpalpebralkatheter und/oder subkonjunktivale Injektion. Die Häufigkeit der Arzneimittelapplikation ist abhängig von der Erkrankung und erfolgt in unserer Klinik bei Bedarf rund um die Uhr. In einigen Fällen ist das Einsetzen einer Bandage Lens ("Kontaktlinse") angezeigt.

Routinemäßig führen wir folgende Operationen am Auge durch:
  • Vitrektomie oder Einsetzen eines Ciclosporinimplantates: Operationen bei Equiner Rezidivierender Uveitis - bekannt unter dem Begriff "Periodische Augenentzündung"
  • Hornhaut-Chirurgie:
    • Wundversorgung bei akutem Trauma
    • Versorgung chronischer und infizierter Verletzungen (Abrasio, Keratotomie u. a.)
    • Keratektomie (Abtragen veränderter Hornhautschichten)
    • Bindehautplastik (Einnähen eines Bindehautlappens, "Flap")
  • Lidchirurgie:
    • En- und Ektropium (beim Fohlen möglichst auch unblutige Entropium-Behandlung)
    • Verletzungen
  • Tränennasengang:
    • Sondierung bzw. Freispülen bei Verlegung
    • Herstellung der Öffnung des Tränennasenganges
  • Tumorchirurgie an Lidern, Bindehaut und Hornhaut
  • Entfernung des Augapfels (Bulbusexstirpation)
Für die optimale Behandlung von Augenerkrankungen existiert oft nur ein enges Zeitfenster. Daher steht unsere Klinik bei ophthalmologischen Notfällen für die überweisenden Kollegen rund um die Uhr zur Verfügung.

>>> Zurück zur Leistungsübersicht.